💡

Artikelauswahl

Eine kuratierte Übersicht über Artikel, Kolumnen und andere Texte (ausgewählt von Freunde, Bekannten, Lesern und Kunden)

Metaphor: Kann Künstliche Intelligenz die Suche im Internet neu erfinden?

Seit dem Start von ChatGPT wird darüber diskutiert, wie Künstliche Intelligenz unsere Welt verändern könnte. Ein kleines Start-up namens Metaphor will nun mit der Technologie von Sprachmodellen die Suchmaschine neu erfinden. Dafür bricht es mit alten Konventionen und fordert Nutzer dazu auf, kreativ zu werden

Der vielleicht älteste Internet-Mythos überhaupt: Das Mysterium von Ong’s Hat

In den 1980ern startete ein Künstler ein interaktives Rätselspiel. Es handelt von Wissenschaftlern und Spiritisten, die einen Weg in eine andere Welt fanden. Dann geriet das narrative Experiment außer Kontrolle. Noch heute glauben viele, dass die Geschichte wahr ist – und sich in der Geisterstadt Ong’s Hat ein Portal auf eine zweite Erde befindet.

Werden ChatGPT und Co. an digitalem Rinderwahn erkranken, weil das Internet mit KI-Inhalten überflutet wird?

Immer mehr Texte, Bilder und andere Medien im Internet werden von Künstlicher Intelligenz erstellt. Das bringt Probleme – insbesondere für die Entwickler der KI-Systeme. Denn, wie sich nun zeigt, werden die KI-Modelle krank und degenerieren, wenn sie mit Inhalten, die von KI erschaffen wurden, trainiert werden.

Der Science-Fiction-Klassiker V: Darum ist die 80er-Jahre-Serie heute relevanter denn je

Vor 40 Jahren feierte eine Science-Fiction-Serie ihre Premiere, die Gesellschaft, Popkultur und Politik nachhaltig geprägt hat. In der Serie V erreichen außerirdische Besucher mit riesigen Raumschiffen die Erde. Sie bitten um Hilfe – und versprechen im Gegenzug fortschrittliche Technologie und Medizin. Doch die Aliens sind nicht so, wie sie vorgeben zu sein. Sie haben finstere Ziele. Das macht V erschreckend aktuell und zu einem umstrittenen popkulturellen Artefakt.

Alexander George Weygers: Der Mann, der das UFO patentierte

In den 1920er Jahren entwarf ein Künstler und Ingenieur ein futuristisches Fluggerät, das heute als fliegende Untertasse bezeichnet würde. Er meldete es sogar zum Patent an. Als es in den USA zu einer Welle an UFO-Sichtungen kam, glaubte er, die Regierung hätte seine Idee gestohlen. Und tatsächlich ließ das US-Militär an Fluggeräten arbeiten, die seinen Entwürfen erstaunlich nahekommen.

Die merkwürdigen Visionen der Science-Fiction-Ikone Philip K. Dick

Vor 40 Jahren starb der Science-Fiction-Autor Philip K. Dick. Zahlreiche seiner Romane wurden verfilmt und haben die Popkultur nachhaltig geprägt. In seinen Geschichten setzte er sich immer wieder mit Verschwörungen und der Natur der Realität auseinander. Denn er selbst zweifelte an der Wirklichkeit – und glaubte, dass wir möglicherweise in einer Simulation leben und seine Romane eigentlich von einer außerirdischen Super-Intelligenz geschrieben wurden.

Wie Künstliche Intelligenz die Welt der Kunst verändert – und wie Kreative damit umgehen können

Kunst auf Tastendruck? DALL-E 2, Midjourney, Stable Diffusion und andere digitale Werkzeuge erstellen mit Hilfe Künstlicher Intelligenz beeindruckende Bilder. Immer mehr Menschen können diese Technik nutzen – und tun das auch. Einige sehen in den KI-Bild-Erzeugern den Anbruch einer kreativen Renaissance, die Kunst und Kultur durcheinander wirbeln wird. Doch das besorgt einige Künstler. Manche fühlen sich sogar von der Technologie beraubt

Riesenspiegel im All, CO2-Sauger und glitzernde Wolken: Müssen wir am Klima herumklempnern?

Die Regierungen der Welt tun sich schwer, den Ausstoß von CO2 und anderen Treibhausgasen zu begrenzen. Erste Wissenschaftler sind daher überzeugt, dass wir nicht darum herumkommen, gezielt das Klima zu manipulieren. Doch die Ideen des Climate Engineering sind zum Teil abenteuerlich und womöglich so gefährlich wie der Klimawandel selbst.

Der Transhumanist Zoltan Istvan will US-Präsident werden – und mit Technologie den Tod überwinden

Vor sechs Jahren trat Zoltan Istvan an, um Präsident der Vereinigten Staaten zu werden. Er schaffte es nicht. Aber er gilt als einer der ungewöhnlichsten Kandidaten dieser Wahl. Denn er ist ein Transhumanist und versprach seinen Wählern, den Tod abzuschaffen. In wenigen Jahren will er einen zweiten Anlauf auf das Weiße Haus wagen. 1E9 hat Zoltan Istvan getroffen – und mit ihm über das ewige Leben, Künstliche Intelligenz und existentielle Risiken für die Menschheit gesprochen.

Wir haben mit dem Apple-Co-Gründer Steve Wozniak über deutsche Autos, das Geheimnis von Tesla und Flugtaxis geredet

Der Apple-Co-Gründer Steve Wozniak hat auf dem Innovationskongress MQ! von Audi die Eröffnungsrede gehalten. Dort hatte hat der Computerpionier WIRED Germany verraten, wieso Tesla so erfolgreich ist, warum er Flugtaxis für Unfug hält und warum man die deutschen Autobauer nicht einfach abschreiben sollte.

Alles wolkig, oder was? Eine kleine Geschichte des Cloud Gamings

Opulente Games, die sogar auf den lahmsten Rechnern laufen: Das ist das große Versprechen von Cloud Gaming. Aber wo kommt die Idee her – und was hat Nvidia damit zu tun? Michael Förtsch erzählt uns die ganze Geschichte.

Wie in einer Matrix-Simulation: Wenn die Welt, wie wir sie kennen, sich auflöst

In Videogames spielt KI eine untergeordnete Rolle. Doch langfristig können clevere Algorithmen die Art und Weise wie wir spielen entscheidend verändern - und den Spieler Teil gigantischer selbst erschaffener Welten werden lassen.

Stalker wird zehn: Von Robo-Hühnern, Schlapphüten und einem Picknick am Wegesrand

Anstatt in den USA oder Japan, wo sonst Videospiele-Ikonen entstehen,beginnt diese Geschichte in der kühlen Ukraine. Eine Warcraft-Mod, ein junger Multimillionär und eine abgewrackte Waffenfabrik sind wichtige Stellschrauben. Dazu stoßen ein begabtes Entwicklerteam, ein herrlich kreatives Chaos und jede Menge verramschte Ideen. Wir beleuchten nicht nur die Historie von Stalker und seinen Nachfolgern, sondern erzählen euch einiges zur Serie, das ihr sicher noch nicht wisst.

Bionische Augen sind Realität: Aber was, wenn ein Anbieter den Service einstellt?

Es klingt nach einer düsteren Cyberpunk-Geschichte. Ein US-Unternehmen, das in den vergangenen Jahren bionische Augen hergestellt und implantiert hat, will seine Technologie nicht länger weiterentwickeln und reparieren. Die betroffenen Patienten werden alleine gelassen. Haben ihre Augen eine Fehlfunktion, bleiben sie blind. Der Fall des Unternehmens Second Sight sollte als Warnung verstanden werden.

Furchtbar und fantastisch: Was Experten mit manipulierten Videos schon schaffen

Manipulierte Videos lösen immer wieder Entsetzen aus: Weil sich so Politiker falsche Botschaften in den Mund legen lassen. Und Schauspielerinnen sich auf einmal in Pornos wiederfinden. Doch die sogenannten Deepfakes, die computergenerierten Fälschungen, eröffnen auch fantastische Möglichkeiten - wir zeigen Ihnen, was Youtube-Künsler und Hollywood schon machen.

Machos und Denunzianten: Maschinen-Gehirne können Vorurteile wie Menschen haben

Künstliche Intelligenz sollen unsere Welt schneller, übersichtlicher - und gerechter machen. Tatsächlich können die Maschinen-Gehirne dieselben Werte und Vorurteile haben wie Menschen. Beispiele zeigen, was da schiefgehen kann. Und wie Forscher das Problem beheben wollen.

Wie ich in nur zwei Wochen gelernt habe, eigene Deepfakes zu produzieren

Ständig wird über Deepfakes berichtet und welche Gefahr sie vielleicht darstellen, weil sie so leicht zu produzieren sind. Aber ist das wirklich so simpel? Unser Redakteur Michael Förtsch wagte den Selbstversuch und baute eigene Videofälschungen. Außerdem holte er sich Tipps von einem Profi. Das Ergebnis überraschte auch ihn.

Projekt Daedalus: Wie uns ein Fusions-Raumschiff in ein anderes Sonnensystem bomben sollte

Reisen zu andere Sternen und Planeten faszinieren Menschen schon seit jeher. Und schon in den 1970ern arbeiteten britische Forscher und Hobby-Raumfahrer erstmals einen detaillierten Plan für ein Raumschiff aus, das in ein fremdes Sonnensystem vorstoßen sollte. Bis heute erscheint die Mission so wegweisend wie megalomanisch.